Heilpraktiker für Psychotherapie
            Heilpraktiker für Psychotherapie 

Die Praxis bleibt geöffnet

Informationen zur Corona-Prävention

Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Tel. 040 - 33 31 33 61 u. 0157 58284631

Colonnaden 5 (Nähe Gänsemarkt)

 

- Tiefenhypnose -

Hypnose bei Zähneknirschen

Erhöhter Druck im Kieferbereich ist für viele ein Problem - nicht allein für Menschen, die knirschen. Andere pressen die Kiefern zusammen oder versetzen den Kieferbereich unter einen Spannungsdruck. Typischerweise sind es meist nur die "Knirscher", die das Problem tatsächlich erkennen. Die anderen nehmen es oft gar nicht wahr.

 

Häufig sehen es "Knirscher" nur so, dass die Zähne darunter leiden. Das ist unstreitig der Fall. Der Zahnabrieb infolge Knirschens kann die Zähne extrem gefährden, der Zahnarzt muss hier einschreiten. - Kopfschmerzen, Tinnitus und Nackenschmerzen zählen zu den Folgeproblemen, die sich hier nicht alle aufzählen lassen.

 

Doch werden die Ursachen mitgesehen? Eine Knirscherschiene zum Beispiel kann die Zähne (nachts) daran hindern, dass sie aneinanderreiben. Aqualizer (Plastikfolien, die mit Wasser oder Luft gefüllt sind) entspannen auch tagsüber die Muskulatur.

 

Doch woher kommt der Druck überhaupt, weswegen baut sich die Spannung auf?

 

Am deutlichsten ist es natürlich dann, wenn orthopädische Probleme bestehen (Fehlstellungen von Zähnen und Kiefer) oder wenn Füllungen oder Zahnersatz stören oder wenn es einen Zahnunfall gab sowie andere Ursachen mehr. Das lässt sich meistens überprüfen.

 

Wenn sich hier aber nichts finden lässt, ist es erforderlich, weiter zu schauen. Manche vermuten persönlichen Stress. Das klingt zwar einfach und naheliegend, ist es allerdings keineswegs.

 

Denn viele, die mit den Zähnen knirschen, fühlen sich gar nicht besonders gestresst. Selbst wenn sie den Stress jedoch registrieren, können sie ihn oft nicht beheben. Jedenfalls ist es nicht genug, "sich ab und zu mehr zu entspannen".

 

In hypnosetherapeutischer Sicht ist das Knirschen nur ein Symptom, in dem etwas zum Ausdruck kommt, was im tieferen Inneren liegt. Das ist meistens keineswegs irgendein spezielles "Problem", irgendein Belastungsfaktor, der aus der Kindheit herrühren mag. - So wird man den Dingen hier nicht gerecht.

 

Denn die allermeisten Patienten haben nicht ein "spezielles Problem", das als alleinige Ursache wirkt. Es ist bei ihnen vielmehr so, dass sie sowohl des tags als auch nachts dauernd unter Spannung stehen, die sie als solche gar nicht spüren, weil sie sie als "normal" ansehen. Ähnlich wie auch viele Menschen es für unvermeidlich halten, dauernd Gedanken haben zu müssen oder permanent reizbar zu sein.

 

Der ganze Körper steht unter Stress, das Knirschen ist nur ein Ventil, in dem der Stress zur Abfuhr gelangt. Hypnose ist der Weg dahin, mit dem Körper zu kommunizieren, um den Stress regulieren zu lernen. Nicht im Sinne von "Entspannung", die oftmals nur so wirksam ist, wie wenn man ab und zu den Computer mit einem Scanner von Viren befreit. Es geht, um in diesem Bilde zu bleiben, bei der Hypnose vielmehr darum, eine Firewall aufzubauen, um Gefühls- und Gedankenviren nicht in die Seele hineinzulassen.

 

Mittels Hypnose kann man erreichen, das Knirschen dauerhaft zu vermeiden, ohne dagegen kämpfen zu müssen: Es wird ein neues Ventil erzeugt, aus dem der Stress hinausfließen kann, um nicht mehr den Kiefer belasten zu müssen.

Terminland.de - Termine jetzt Online buchen

Kontakt:

040 - 33 31 33 61 u.

0157 58 28 46 31
elmar.basse@t-online.de

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Elmar Basse: Lehrbuch Tiefe Hypnose (kostenlose Vorabversion)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse