Heilpraktiker für Psychotherapie
            Heilpraktiker für Psychotherapie 

Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse

Tel. 040 - 33 31 33 61 u. 0157 58284631

Colonnaden 5 (Nähe Gänsemarkt)

Hypnose bei Alkoholmissbrauch

Trinken Sie häufiger zu viel Alkohol?

 

Eine Behandlung kann angezeigt sein, wenn man häufiger zu viel trinkt. Das sollte man über einen längeren Zeitraum rückblickend bei sich selbst überprüfen. Oft sind es auch Freunde, Verwandte oder die Partner, die den Blick darauf zu lenken versuchen, dass man zu viel Alkohol trinkt. Solche Hinweise sollte man nutzen, um das Trinkverhalten zu prüfen.

 

Kriterien für Alkoholmissbrauch

Wann könnte es für Sie angezeigt sein, den Missbrauch von Alkohol behandeln zu lassen? Ab wann wird von Missbrauch gesprochen?

 

- wenn wichtige Verpflichtungen nicht mehr erfüllt werden können: bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause (z.B. dann, wenn infolge des Trinkens die Schule schon mal oder mehrfach geschwänzt worden ist oder man von der Arbeit fernblieb; wenn sich schulische oder berufliche Leistungen wegen des Trinkens deutlich verschlechtern; wenn die Kinder (sofern vorhanden) und / oder der Haushalt vernachlässigt werden, weil man zu viel Alkohol trinkt)

 

- wenn die körperliche Gesundheit in bestimmten Situationen durch Alkohol gefährdet wird (z.B. Alkohol am Steuer oder Hantieren mit Maschinen, während man unter Alkoholeinfluss steht)

 

- wenn Probleme mit dem Gesetz auftreten (z.B. Verhaftungen aufgrund des eigenen Betragens infolge des Trinkens von Alkohol)

 

- wenn man trotzdem weitertrinkt, obwohl es infolge des Alkoholtrinkens immer wieder Probleme gibt (z.B. Streit mit dem Ehepartner über das Trinken, auch körperliche Auseinandersetzungen)

 

Schon eines dieser Kriterien reicht, um sich ernsthaft Gedanken zu machen, den Alkoholmissbrauch zu beenden und sich ggf. Hilfe zu holen.

 

Hypnose gegen Alkoholmissbrauch

Je früher der Missbrauch beendet wird, desto größere Chancen bestehen, dass man sich tatsächlich befreien kann - diese Regel gilt auch hier.

 

Viele Betroffene setzen darauf, mit der Kraft von Verstand und Willen ihren Missbrauch einzudämmen. Leider kann das dazu führen, dass permanent - vielleicht lebenslang - gegen den Alkohol angekämpft werden muss: Viele halten den Kampf nicht durch, viele quälen sich lange Zeit.

 

Auch für die Hypnosebehandlung ist der Wille des Menschen wichtig, sich vom Alkohol zu befreien. Gleichermaßen bedeutsam ist es, dass der bewusste Verstand begreift, welchen Schaden der Alkohol bringt.

 

Doch um sich vom Trinken zu befreien, reicht das bei vielen Menschen nicht aus. Es bedarf des tiefinneren Wunsches, mit dem Missbrauch aufzuhören. In den unbewussten Schichten soll die Veränderung beginnen.

 

Diese unbewussten Sphären kann man mit Hypnose erreichen, besonders mit der Tiefenhypnose. Man kann immer tiefer gehen, wenn man alle Spannung löst - dafür braucht man selbst nichts zu tun, die Hypnose bereitet den Weg.

 

Es ist der Weg der inneren Lösung, der die Voraussetzungen schafft, dass Aufnahmebereitschaft entsteht für all diejenigen Suggestionen, die in der Hypnose geäußert werden, um den Missbrauch zu beenden.

 

Lesen Sie bei Interesse bitte auch:

 

- Alkoholabhängigkeit

- Gefahren

- Hypnosebehandlung

Terminland.de - Termine jetzt Online buchen

Kontakt:

040 - 33 31 33 61 u.

0157 58 28 46 31
elmar.basse@t-online.de

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Elmar Basse: Lehrbuch Tiefe Hypnose (kostenlose Vorabversion)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hypnose Hamburg Dr. phil. Elmar Basse